Morgen wird er also stattfinden- der Sonderparteitag von Bündnis 90/Die Grünen anlässlich der Entscheidung über eine Verlängerung des Mandats für den Afghanistan Krieg. In gewisser Weise stellt dieser Parteitag sogar einen gewissen Richtungsstreit innerhalb der Grünen Partei dar, der seit dem Austreten aus der Regierung 2005 immer stärker zutage tritt- wohin wollen die Grünen? Wollen sie eine linksalternative Partei mit ökologischem Profil werden, die auch progressive und emanzipatorische Alternativvorschläge zu unserem jetzigen Gesellschaftssystem vorschlägt oder öffnet man sich der gesellschaftlichen Mitte und betont stärker die Wirtschaftspolitik? Der Sonderparteitag wird viele Fragen aufwerfen, aber auch manche Lösungen aufzeigen.

Nicht gerade optimistisch gibt sich Julia Seeliger, Parteiratsmitglied der Grünen und immer noch eng verbunden mit der GRÜNEN JUGEND, auf ihrem Blog:

Ich meine, dass es der Partei am meisten dienen würde, wenn sich die Bundestagsfraktion bei der Abstimmung um das verbundene ISAF-Tornado-Mandat geschlossen enthalten würde. Mir geht es nicht primär um die Tornados, auch wenn man diese in die Abwägung mit einbeziehen muss. Aber Kritik am Kurs der Bundesregierung, Kritik an ISAF kann man doch nicht mit einem “Ja” deutlich machen. Das geht nicht in meinen Kopf hinein, es ist unlogisch, “Ja” zu etwas zu sagen, womit man nicht einverstanden ist.

Der Kompromiss des Bundesvorstandes – es schmerzt mich, dies hier publizieren zu müssen, aber wie ich schon oben schrieb, es haben sicherlich auch schon andere diese Kritik der Presse zugetragen – ist in meinen Augen ebenfalls eine Kontinuität. Man versucht es mit einem Formelkompromiss, wie schon so häufig zuvor. Auch wenn ich in großer Sorge bin, was geschieht, wenn die BDK einen eindeutigeren Beschluss fasst und sich die Hälfte der Bundestagsfraktion nicht an diesen hält, so konnte und kann ich einem solchen Formelkompromiss nicht zustimmen und kann auch nicht schweigen, wenn mich Menschen fragen, was ich von ihm halte.

Die GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz wird jedenfalls mit vor Ort sein und so wird man auch nach dem Parteitag einen persönlichen Bericht über den Parteitag auf diesem Blog lesen.

Im Übrigen könnt ihr den Antrag der Grünen hier nachlesen: http://www.gruene.de/cms/partei/dok/195/195151.neue_perspektiven_fuer_afghanistan.htm

Eine Übersicht aller Anträge findet sich hier:
http://www.gruene.de/cms/partei/rubrik/11/11493.antraege.htm

Der Antrag der GRÜNEN JUGEND steht hier:
http://www.gruene.de/cms/partei/dok/196/196638.aenderungsantrag_zu_a01.htm

Während des Parteitages wird übrigens die Linkspartei gegen den Parteitag demonstrieren, freilich ohne zu sagen warum:

Kundgebung gegen den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr anlässlich der von 12 bis 18 Uhr in Göttingen stattfindenden Sonder-Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen in der Lokhalle

Die Linkspartei kann ja mit ihren „friedlichen Freunden“ von der Hamas demonstrieren.