gegennazisPressemitteilung 20/2012 der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz

Kommenden Samstag, den 18. August, wird zum fünften Mal in Folge der Christopher Street Day (CSD) am Deutschen Eck gefeiert werden, während dieses Mal gleichzeitig die rechtsradikale NPD aufmarschieren möchte. Dazu erklärt der Landesvorstand der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz:

„Menschen! Kommt nach Koblenz“, fordert Sophia S., Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz. „Feiert gemeinsam mit hunderten Menschen den Christopher Street Day und streitet somit für eine bunte Welt frei von Sexismus und damit frei von Homophobie und Geschlechternormativität. Setzt euch zudem sämtlichen Faschist*innen und Nazis in den Weg, um ihren Hass erfüllten Botschaften keinen Raum zu lassen.“

Wir begrüßen das Engagement der Stadt, die früh versuchte, den Naziaufmarsch zum Schutz des Christopher Street Day zu verhindern und hoffen, dass die Besucher*innen des bunten Festes am Samstag nicht fürchten müssen, mit dem braunen Mob zusammen stoßen zu müssen. Wir unterstützen den Demonstrations-Aufruf des Deutschen Gewerkschafts- Bundes und werden ihn bei der Mobilisierung tatkräftig unterstützen.

„Beim CSD freuen wir uns in diesem Jahr ganz besondere auf unsere liberalen Freunde von der FDP, die hoffentlich wieder mit uns gemeinsam gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen streiten wollen“, ergänzt Jan Stich, Sprecher der Grünen Jugend Rheinland-Pfalz. „Sie werden am Samstag sicher auch den Raum bekommen, das Stimmverhalten ihrer Bundestagsfraktion zu erklären, die jüngst gegen eine Gleichstellung der Homoehe votiert hatte.“