Diesen Samstag den 21.11.2015 wird es in Weinheim, Remagen und Mainz zu rechten Aufmärschen und Versammlungen kommen.

Gerade die aktuelle Flüchtlingsdebatte zeigt, wie viel nationales und faschistoides Gedankengut in unserer Gesellschaft existiert.“ erklärt Jennifer Werthwein, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz: „Nazis marschieren zum wiederholten Male in Remagen, die NPD hält in Weinheim ihren Parteitag ab und in Mainz demonstriert die Alternative für Deutschland (AfD) gegen Refugees. Dagegen begehren wir auf. Wir geben Rechtsextremen und faschistoiden Parteien keinen Raum. Es lebe der Antifaschismus!“

Milan Sühnhold, Sprecher der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz fügt hinzu: „Dieser Samstag steht im Zeichen des Widerstands. Wir haben uns zum Ziel gesetzt mit vielen anderen Organisationen die Aufmärsche mit Protesten und zivilem Ungehorsam zu blockieren. Rechte Parteien in diesem Land versuchen ein in Deutschland willentlich ein Klima zu schaffen, das fremdenfeindliche Übergriffe sowie Hass und Gewalt gegen Refugees und Andersdenkende mehrheitsfähig macht. Dagegen stellen wir uns! Wir rufen alle Menschen dazu auf sich uns anzuschließen und ein starkes Signal gegen menschenverachtende Gedanken zu setzen. Lasst und lautstark sein und ein starkes Zeichen gegen Rechts setzten.“

Antifaschistische Aktionen und Demonstrationen an denen sich die GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz diesen Samstag beteiligt

Ab 08:00 Uhr NPD-Bundesparteitag in Weinheim stoppen

Ab 10:00 Uhr Gedenkspaziergang Remagen Nazifrei

Ab 16:00 Gesicht zeigen gegen die AFD in Mainz

RassismusTötet