Die Grüne Jugend Rheinland-Pfalz (GJ RLP) ruft zur Teilnahme am CSD Koblenz vom 18.-19. August auf.

Die Öffnung der Ehe war ein großartiger Erfolg. Das wollen wir auf dem Koblenzer CSD feiern.

Dies darf nicht das Ende der Debatte sein. Wir setzten uns für die Einführung eines Familienvertrages ein, den zwei oder mehr Mensch eingehen können, die Verantwortung und Sorge füreinander übernehmen wollen.Es bedarf eine Diskussion über Vorurteile und Diskriminierung gegenüber nicht heterosexuellen Menschen, die immer noch weit verbreitet sind. Solange „Schwul“ noch als Beleidigung benutzen wird, liegt noch einiges vor uns auf dem Weg zur vollen Gleichstellung.“ erklärt Benjamin Buddendiek, Sprecher der GJ RLP.

„Ebenso muss der Schutz vor Diskriminierung aufgrund der sexuellen Identität endlich in Artikel 3 des Grundgesetzes verankert werden und Transsexualität aus dem Krankheitskatalog der Weltgesundheitsorganisation gestrichen werden.“ergänzt Ellen Sauer, Sprecherin der GJ RLP.