Heute, am 03.Juni, ist europäischer Tag des Fahrrades. 1998 von Attac ins Leben gerufen, soll er

süßes Fahrrad

Ein niederländisches "Fiets" – nicht nur nützlich, sondern auch schick.

darauf aufmerksam machen, dass die Städte von den vielen motorisierten Fahrzeugen vermutzt und verstopft werden. Dass es nicht nur um die Städte, sondern um die ganze Welt geht, die von unnötig vielen Abgasen langfristig zerstört wird, wissen wir inzwischen auch alle.

Deswegen: Anlass nutzen und den alten Drahtesel aus dem Keller holen. Mal wieder putzen, mal wieder verkehrstüchtig machen (Bremse, Klingel und Licht nicht vergessen) und vor allem mal wieder aufsteigen. Dass pünktlich zum europäischen Tag des Fahrrades die Sonne endlich rauskommt, kann schließlich auch kein Zufall sein. Und wie lässt sich das Sommerwetter schöner genießen, als mit ordentlich Fahrtwind in den Haaren?

Gerade bei kurzen Strecken in der Stadt ist das Fahrrad erste Wahl: Es produziert keinen Dreck, es macht Spaß, es fährt immer und es hält auch noch fit.