Nachhaltige Mobilität und Netzpolitik

Als GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz stehen wir für ökologische und ressourcenschonende Mobilität. Doch obwohl sie zu den zentralsten Themen der Kommunalpolitik gehört, wurde vielerorts viel zu lange auf motorisierten Individualverkehr, statt auf den ÖPNV, das Rad oder Alternativen wie Carsharing, kommunale Mitfahrbörsen oder Bürger*innenbus-Projekte gesetzt.

In den ländlichen Regionen muss eine flächendeckende Versorgung durch den ÖPNV und gut ausgebaute Radwege gewährleistet werden. Doch auch in den größeren Städten herrscht noch Förderbedarf. Nicht der Autoverkehr sollte Vorrang haben, sondern ÖPNV, Radverkehr und Fußgänger*innen. Wir fordern autofreie Innenstädte: Grüne Welle für nachhaltige Mobilität!

Für eine gute Vernetzung spielt das Internet eine zentrale Rolle. So können zum Beispiel anfallende Arbeit von zu Hause aus erledigt, oder Termine über dieses Medium organisiert werden. Doch damit diese Möglichkeiten auch adäquat genutzt werden können, ist es notwendig, dass es einen flächendeckenden Empfang von schnellem Internet gibt. Auch fordern wir freies WLAN an öffentlichen Plätzen und im ÖPNV zur Attraktivitätssteigerung gegenüber dem Auto.

Eine Investition in schnelles Internet ist eine Möglichkeit gerade auch für kleinere Gemeinden, um sich attraktiver zu machen. Dennoch sollte der Internetausbau nicht mit blinden Hauruck-Aktionen voran gebracht werden. Kluge Investitionen und Nachhaltigkeit schaden keiner Kommune. Wir fordern den konsequenten Glasfaserausbau in ganz Rheinland-Pfalz, insbesondere im strukturschwachem Raum.

…mehr in den Kommunalpolitischen Leitlinien.