Pressemitteilung 24/2006 Grüne Jugend RLP :

KKW Biblis jetzt stilllegen! –

Kernkraftwerke sind keine Pommesbuden!

Bei einer Routineüberprüfung des Kernkraftwerks Biblis A wurden fehlerhaft montierte Dübel festgestellt. Inzwischen ist klar: 15000 Dübel müssen an Biblis  A und B insgesamt überprüft werden. Von 750 bereits überprüften Dübeln waren die Häfte falsch montiert.
Zur monatelangen Abschaltung der Kernreaktoren Biblis A und B wegen Pfuschs am Bau erklärt Anna Weiß, politische Geschäftsführerin der GRÜNEN JUGEND
RLP: „Nachdem Biblis A und B sowieso 2008 bzw. 2009 vom Netz gehen, lohnt sich die ganze Mühe nicht mehr. Daher der gut gemeinte Rat an den Kraftwerksbetreiber RWE: Lassen Sie die Reaktoren abgeschaltet! Mit  Ihrem Antrag auf Laufzeitenverlängerung kommen Sie nach den jüngsten Ereignissen sowieso nicht mehr durch.“ Alexander Grünen, Sprecher der GRÜNEN JUGEND RLP ergänzt: „Selbst wenn die 15000 Dübel überprüft und die falsch montierten ausgetauscht worden sind, wäre ein Wiederanfahren der Reaktoren verantwortungslos. Mehr als 700 meldepflichtige Störfälle von 1976 bis 2005 geben einen eindeutigen Hinweis darauf, dass eine hinreichende Sicherheit nicht zu gewährleisten ist.“

Die GRÜNE JUGEND RLP fordert die entsprechenden Ministerien auf, das KKW Biblis sofort stilllzulegen und nicht zu warten, bis die Reaktoren lange genug störungsfrei gelaufen sind, um die vereinbarte Reststrommenge zu produzieren. Denn das könnte sich noch sehr lange hinziehen und wäre mit nicht abschätzbaren Gefahren verbunden.
„Immerhin reden wir hier von einem Kernkraftwerk und nicht von einer Pommesbude.“, so Grünen abschließend.