GRÜNE JUGEND RLP: Einstieg in die Gebührenlogik verhindern!
Studiengebühren sind unsozial und kontraporduktiv

Mainz, 28.04.2004

Zur Verordnung über die Einführung von Studienkonten in Rheinland-Pfalz, die am Mittwoch Gegenstand des Landtagsplenums sind, erklärt der Sprecher der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz Daniel Köbler (Mainz):

Studienkonten sind nichts anderes als Studiengebühren in einem anderen Gewand. Sie werden zu weniger Studierenden, insbesondere aus den einkommensschwachen Bevölkerungsschichten, führen. Dies ist unsozial und widerspricht dem Ziel mehr jungen Menschen ein Studium zu ermöglichen.“

Studiengebühren focieren die Abkehr vom Prinzip der Bildungsgerechtigkeit. Die GRÜNE JUGEND lehnt das Modell der Landesregierung deswegen entschieden ab und fordert alle Landtagsfraktionen auf, dies auch zu tun.