Pressemitteilung 03/2005

GRÜNE JUGEND gratuliert dem neuen AStA an der Mainzer Uni zu dessen Wahl.


Die GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz begrüßt die Wahl des neuen AStA an der Mainzer Jonhannes- Gutenberg-Universität. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wählte das Studierendenparlament der Mainzer Universität einen AStA, der von einer Mitte-Links-Koalition, bestehend aus Fachschaftenliste (FSL), CampusGrün, Jusos, Kritische Linke, Breite Liste Andersdenkender Unabhängiger (BLAU) und Studentisch Liberale Union (SLU) getragen wird. Neue Vorsitzende ist Katarina Binz (FSL).

„Wir beglückwünschen die ReferentInnen zur Wahl. Wir hoffen insbesondere, dass der neue AStA die politische Arbeit gegen Studienkonten und „echte “ Studiengebühren im Land wieder voll aufnimmt“, erklärt Daniel Köbler (Mainz), Landesvorstandssprecher der GRÜNEN JUGEND RLP.

Die Verfasste Studierendenschaft der Uni Mainz, aber auch in ganz Rheinland-Pfalz und die GRÜNE JUGEND haben Studiengebühren jeglicher Art immer abgelehnt. „Diesen gemeinsamen Weg gilt es nun fortzusetzen“ sagt Köbler abschließend.