Am Samstag, 09. 02. 2013 wird die GJ RLP zur Waldbesetzung des Hambacher Forstes fahren. Wann es genau losgehen wird, wird innerhalb der nächsten Tage noch bekannt gegeben. Protestcamp

 

Da wir mit Regionalzügen ab Mainz, bzw. Koblenz abfahren werden, wäre es sehr gut, wenn ihr euch bitte bis zum 05.02.2013 bei Jennifer.Werthwein[ätt]gj-rlp.de melden würdet, damit die Fahrt besser organisiert werden kann.

Hintergrund der Fahrt

Der Hambacher Forst ist ein 12 000 Jahre alter Urwald, der durch den Braunkohleabbau von RWE existenziell bedroht wird.
Dieser Wald beherbergt unter anderem die Bäume des Jahres ’96, die Hainbuche und von ’89 die Stieleiche. Außerdem leben in ihm die vom aussterben bedrohte Bachsteinfledermaus.
Seit April 2012 wird der Wald durch unabhängig organisierte Aktivist*Innen besetzt, um ihn möglichst lang vor den Baggern des Energieriesen schützen zu können.

Es wirkt paradox, dass in Zeiten der „Energiewende“, die Förderung von fossilen Brennstoffen durch die Politik unterstützt wird. So wurde das erst Camp durch etwa 800 Polizist*Innen am 13. November 2012 geräumt, weshalb die Aktivist*Innen momentan dabei sind, auf einer privaten Wiese am Rande des Waldes ein neues Protestcamp aufzubauen.

Die Erschließung neuer Braunkohlequellen dient nicht dem Wohl der Allgemeinheit; die auch rational weitaus vorteilhafter Möglichkeit der Nutzung regenerativen Energien wird ignoriert und stattdessen der unwelt-, klima- und gesundheitsschädliche Abbau von Braunkohle gefördert.
Es lässt sich erwägen, dass dass diese Entscheidungen einerseits durch die Macht von Lobbygruppen, dass andererseits auch durch Einzelinteressen und Korruption einzelner Politiker*Innen getragen wird.
Es ist unsere Aufgabe und Pflicht uns mit dem Widerstand zu solidarisieren um uns dieser unsoziale, un rationale und egoistischen Vorgehen zu stellen!
Was brauchen die Teilnehmer*Innen
Mit Übernachtung:

Schlafsack/säcke
Isomatte(n)

Immer:

warme ALTE Kleidung
ALTE, WASSERFESTE (am besten Wander-) Schuhe
Waschsachen (am besten ökolog. abbaubar)
Schals, Handschuhe, Mützen, Stulpen für Arme und Beine
Dicke, wasserfeste Jacke

Wäre cool, wenn folgendes zu Hause bleibt
Handies
sämtliche elektronischen Geräte wie I Pod, Walkman, CD Player, Lap Top etc.
Wäre schön, wenn es mitgenommen wird

herzhafte, vegane Brotaufstriche
Obst, Gemüse
veganer Kuchen
vegane Margarine
oder etwas Anderes zu essen
–> niemensch sollte sich zu irgendetwas aufgefordert fühlen, das wären einfach liebe Dinge, die immer gebraucht werden und daher freut sich mensch im Camp immer über leckeres Essen:)