Im heutigen Interview mit der Rhein-Zeitung fordert CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf, Kinder- und Jugendrechte mehr in den Fokus zu nehmen. Er vergisst dabei jedoch, dass es die CDU ist, die in Rheinland-Pfalz eine Absenkung des Wahlalters blockiert.

Dazu erklärt Fabian Ehmann, für die GRÜNE JUGEND Mitglied im erweiterten Landesvorstand der GRÜNEN:

„Es ist zu begrüßen, dass Christian Baldauf sich mehr für Kinder- und Jugendrechte einsetzen will. Ein wesentlicher Bestandteil davon ist jedoch die Absenkung des Wahlalters auf 16. Leider ist es die CDU, die seit Jahren diese Absenkung blockiert. Wer Kinder- und Jugendrechte ernst nimmt, setzt sich für eine Absenkung des Wahlalters ein. Wir fordern Christian Baldauf auf, die Blockade für das Wahlalter 16 aufzugeben!“

Maja Brager, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz, ergänzt:
„Für unsere Demokratie kann nur begeistert werden, wer mitbestimmen darf. Wir müssen unbedingt darauf hinarbeiten, dass Jugendliche mehr positive Beteiligungserfahrungen machen. Dies ist der erfolgversprechendste Weg, in Zukunft engagierte Demokrat*innen zu haben. Und dafür brauchen wir unbedingt eine Absenkung des Wahlalters.“