Pressemitteilung 16/2007 der GRÜNEN JUGEND RLP

Neonazis veröffentlichen Bilder von NPD-GegnerInnen im Internet

Während der NPD-Doppeldemo am 21. Juli in Zweibrücken und Pirmasens schossen Neonazis Bilder von GegendemonstrantInnen, auch von Mitgliedern der GRÜNEN JUGEND. Diese wurden jetzt in einem Neonaziforum zusammen mit der Drohung „Wir kriegen euch alle“ veröffentlicht. Die Bilder liegen der GRÜNEN JUGEND vor.
Die Polizei hatte den Nazis das Schießen der Fotos ermöglicht, indem sie friedliche Gegen-demonstrantInnen festhielt und sie zwang, ihre Gesichtsvermummung abzunehmen, obwohl fotografierende Neonazis daneben standen (vergleiche PM 14/07).

Alexander Grünen, Sprecher der GRÜNEN JUGEND RLP, erneuert seine Kritik am Verhalten der Polizei: „Es ist schon lange bekannt, dass die so genannte Anti-Antifa Datenbanken mit Bildern sowie Namen und Adressen von DemokratInnen, die sich gegen Rechts engagieren, ins Netz stellt. Die Polizei muss entweder konsequent verhindern, dass Neonazis GegendemonstrantInnen ablichten können, oder sie muss die Vermummung als Selbstschutz akzeptieren und zulassen.