von Lisa Riedel

Von Freitag, den 16. April bis Samstag, 17. April 2010 fand in Haßloch die 43. Landesmitgliederversammlung (LMV) statt. Als ich ankam (so gegen 18.30 Uhr) gab es schon die ersten Omen, dass es eine  wirklich große LMV werden sollte:  der ganze Landesvorstand wuselte schon leicht gestresst und vom frühen Aufstehen gezeichnet umher. Hanna Zoe als politische Geschäftsführerin beispielsweise konnte gar nicht mehr aufhören alle anzumelden („Mensch, warum hat Matthias die Namen nicht alphabetisch geordnet…?“) und somit auch nicht aufhören zu reden. Generell konnte sie das an diesem Tag nicht, da sie Teil der Tagungsleitung war und die Aufgabe der Moderatorin übernahm. Matthias saß neben ihr, natürlich am Laptop um zu protokollieren.

Die Stimmung war sehr heiter, nicht nur wegen dem tollen TeilnehmerInnenrekord (über 50 junge Grüne!!!), sondern auch weil wir uns einfach gut verstanden, was dazu führte, dass Hanna ab und zu die unliebsame Lehrerin spielen musste. Trotz allem, bzw. dank dem Präsidium, konnten wir die Formalia (der erste Punkt der Tagesordnung) in einer angemessenen Zeit erledigen und kamen zu den Grußworten. Da die Grünen RLP und Bad Dürkheim nicht anwesend waren und die JuSos RLP auch nicht, redete nur ich, vom KV Vorderpfalz (übrigens um euch herzlich willkommen zu heißen).

Anschließend wurden ein neuer Kreisverband (GJ Worms) und zwei neue Ortsverbände (Boppard und Altenkirchen) anerkannt. Vor allem der KV Worms sticht mit tollen Aktionen (z.B. eine Müllsammelaktionen) heraus. Außerdem gibt es Aussicht (bei der nächsten LMV) auf einen weiteren Kreisverband.
Es folgten Berichte, die auch immer mal wieder zwischen andere Punkte geschoben wurden und am Abend wurde der erste Antrag besprochen („Keine Kooperation mit der Bundeswehr an Schulen“) und angenommen.
Dann ging es zu den entspannten Teilen des Abends über:
Es wurden viele tolle Aktionen angeboten, darunter der Mitternachtsplausch und die Theaterimprovisation, die wirklich lustig war. Ich selbst bin gestorben, wieder auferstanden und, haltet euch fest, mit Matthias verlobt. Und das innerhalb von ungefähr einer Stunde!
Später legte DJ Sebus Musik auf und die wilde Meute tanzte.
Wie man sich vorstellen kann, es wurde eine lange wache Nacht und die Schlafphase ließ zu wünschen übrig. Aber schließlich waren wir nicht nur zum Feiern da!
Nach dem Frühstück ging es weiter: Anträge, Finanzen und Wahlen.
Weitere angenommene Anträge sind „Mit drei Themen in den Wahlkampf!“, „Parteifinanzierung muss transparenter werden“ und „Liquid Democracy“.
Gewählt wurden Clara von den Driesch und Cedric Jürgensen in den Beirat, Mathis Busse als Schatzmeister und Lina Brüssel als Beisitzerin in den Landesvorstand, Maximilian Wagner als Webredakteur und Pia Schellhammer bekam das Votum der Grünen Jugend RLP für den Parteirat von Bündnis 90/ Die Grünen.
Viel Spaß und Erfolg in euren neuen Posten!
Zwischen der Arbeit gab es mittags von Binas Eltern ein wunderbares und wirklich leckeres Mittagessen. Vielen Dank an Binas Eltern! Und nicht nur an die! Auch als Außenstehende hat man wirklich mitbekommen, wie viel Arbeit das alles ist. Hut ab und vielen Dank.
Leider war ich sonntags nicht mehr dabei und kann logischerweise auch nicht davon berichten, ich bin mir aber sicher, dass auch dieser Tag ein voller Erfolg war.

 

Die Übersicht über die Ergebnisse und eine Fotogalerie findet ihr hier.