Auf den NachDenkSeiten (www.nachdenkseiten.de) habe ich diesen Artikel mit dem schönen Titel „Konsequent asozial“ gefunden, der prägnant zusammenfasst, warum das Sparpaket der Bundesregierung absolut sozial unausgewogen ist:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=6631

Während die Kürzungen bei Arbeitslosen und Hartz-IV-EmpfängerInnen nämlich schon feststehen, steht der Beitrag der Wirtschaft, wie die Brennelemente- oder Finanztransaktionssteuer, noch völlig in den Sternen. Auch aus der angedachten Luftverkehrsabgabe wird wohl nichts, da diese laut GutachterInnen gegen Europarecht verstößt und möglicherweise verfassungswidrig ist (Frontal21 vom 31.8.10). Sinnvolle Steuern für Vermögende stehen natürlich erst gar nicht zur Debatte.

Hoffentlich bringt dieses Sparpaket endlich mal die Leute auf die Straße!