keinmenschistillegalAls Reaktion auf die rassistische Mobilmachung gegen Asylbewerber*innenheime und die europäische Abschiebepolitik wird am Samstag, 08.02.2014, 16 Uhr ein breites Bündnis auch in Mainz ein Zeichen der Solidarität setzen und am Hauptbahnhof gegen Alltagsrassismus demonstrieren: „Refugees welcome! – Rassismus raus aus Köpfen und Ämtern“, heißt es im Aufruf.

Die GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz ruft alle Menschen dazu auf, sich solidarisch zu zeigen und an dieser Demonstration gegen den rassistischen Normalzustand teilzunehmen.
Es gilt, ein Zeichen zu setzen für die bedingungslose Abschaffung der Residenzpflicht, der Lager und Sammelunterkünfte sowie für das Recht auf Bildung, ein existenzsicherndes Einkommen und darüber hinaus die Ermöglichung gesellschaftlicher Teilhabe aller Menschen. Außerdem müssen Arbeitsverbote abgeschafft und ein allgemeiner dauerhafter Abschiebe-Stopp erwirkt werden.
Bewegungsfreiheit und Bleiberecht für Alle!

Lisa Diehl, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz erklärt dazu:
„Kein Mensch ist illegal! Deshalb wollen auch wir am Samstag auf die Straße gehen, um gegen Diskriminierung, Rassismus und Menschenfeindlichkeit zu demonstrieren. Wir dürfen es weder in Mainz noch woanders zulassen, dass ein Mensch gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit ausgesetzt ist und Hass erfahren muss. Wir dürfen es nicht zulassen, dass die Faschist*innen in Asylbewerber*innenheime eindringen und Menschen bedrohen oder gar verletzen. Wir müssen den Faschist*innen hier und überall die Stirn bieten und Asylbewerber*innen schützen.“