lavo_small

Der neue Landesvorstand (vlnr. Janosh Schnee (Sprecher), Florian B. (Schatzmeister), Milan Sünhold (Bildungsbeauftragter), Lena Göth (Politische Geschäftsführerin), Lisa Diehl (Sprecherin), Ann Kristin Pfeifer (Gleichstellungsbeauftragte))

Pressemitteilung, 29.10.2013

Auf dem Landesjugendkongress in Kaiserslautern am Wochenende vom 25.-27. Oktober 2013 hat die Grüne Jugend Rheinland-Pfalz (GJ RLP) einen Leitantrag zum Thema „Chancengleichheit“ beschlossen, einige Ämter gewählt und den Haushalt für 2014 beschlossen.

Trotz angekündigter Kundgebung von Rechtspopulist*innen verlief der Landesjugendkongress ohne Störungen. Die Rechtspopulist*innen seien kurz mit wenigen Menschen am Hauptbahnhof zu ihrer Kundgebung erschienen, hätten dann aber schnell wieder die Versammlung aufgelöst und seien wieder gefahren, so das Bündnis gegen Rechts Kaiserslautern. Über 50 Gegendemonstrant*innen aus den verschiedensten Lagern haben zusammen deutlich gemacht: In Kaiserslautern ist kein Platz für menschenverachtendes rechtes Gedankengut!

Chancengleichheit, basierend auf den allgemeinen Menschenrechten, ist eine der zentralen Forderungen der GJ RLP. Mit Nachdruck will sie sich für die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben einsetzen. Das bedeutet Gerechtigkeit und soziale Teilhabe in allen Bereichen, unabhängig von Geschlecht, finanzieller Situation oder sozialem Status, Religion, Herkunft, körperlicher und geistiger Verfassung, Sexualität, Bildung, eigenem Identitätsentwurf oder Alter. Die GJ RLP fordert: Gleiche Chancen für alle, ohne Diskriminierung und Einschränkungen!

Auf der Landesmitgliederversammlung hat die GJ RLP auch einen neuen Landesvorstand gewählt. Neu im Team sind die politische Geschäftsführerin Lena Göth aus Gau-Bischofsheim (Landkreis Mainz-Bingen), der Schatzmeister Florian B. aus Mainz, der Bildungsbeauftragte Milan Sühnhold aus Wissen (Landkreis Altenkirchen) und die Gleichstellungsbeauftragte Ann Kristin Pfeifer aus Mainz. Für eine zweite Amtszeit wieder in den Vorstand gewählt wurden die Sprecherin Lisa Diehl aus Kaiserslautern sowie der Sprecher Janosh Schnee aus Mainz.

Daneben wurden der Bildungsbeirat, das Schiedsgericht, die Rechnungsprüfung, die Trotzdem-Redaktion und verschiedene Delegiertenplätze gewählt. Die junggrüne Landtagsabgeordnete Pia Schellhammer berichtete von ihrer Arbeit in den vergangenen Monaten. Außerdem wurde wie immer viel diskutiert und es fanden mehrere Fachforen-Phasen für die Bildung von projektbezogenen Arbeitskreisen statt.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den vielen Helfer*innen und der Sankt-Franziskus-Schule bedanken, ohne die wir diesen Kongress nie hätten durchführen können.