GRÜNE JUGEND fordert Auszahlung des Arbeitslosengeldes II auch im Januar

Mainz, 11.08.2004

Zur Diskussion um die Auszahlung des neuen Arbeitslosengeldes II erklärt Heiner Schiemann (Kollig), sozialpolitischer Sprecher der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz: „Nach den mit Hartz IV verbundenen Problemen für viele Arbeitslose ist es unglaublich, dass Wirtschaftsminister Clement nun auch noch versucht, seinen Hauhshalt auf Kosten der Schwächsten zu sanieren.“

„Kein arbeitsloser Mensch kann etwas dafür, wenn sich der Auszahlungsrhytmus durch die neue Gesetzgebung ändert. Diese Tatsache aber zu nutzen, um Arbeitslosen die Zahlungen eines ganzen Monats vorzuenthalten ist unverantwortlich.“

Die Grüne Jugend Rheinland-Pfalz fordert, dass die Auszahlung des neuen Arbeitslosengeldes II sich ohne Unterbrechung an die bisherigen Auszahlungen anschließt.