Die GRÜNE JUGEND Rheinland-Pfalz fordert die EU auf, ihre Grenzen für die Flüchtlingsströme aus Nordafrika zu öffnen.

„Wir sind tief bestürzt über das Verhalten der marokkanischen Regierung, die Menschen in Not erschießen oder in der Wüste aussetzen lässt, und über die Abschiebungen der spanischen Behörden, die dies billigend in Kauf nehmen. Das muss sofort aufhören!“, fordert Fabienne Pradella, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND RLP „Die Europäische Union muss eine schnelle Lösung zur Aufnahme der Flüchtlinge finden. Die EU ist in der Pflicht, denn sie schaut schon seit Jahren weg, wenn es um die langfristige Lösung des afrikanischen Armutsproblems geht.“

Die GRÜNE JUGEND fordert ein Öffnung der europäischen Grenzen für Flüchtlinge als Grundlage einer neuen gemeinsamen Asyl- und Einwanderungspolitik. Weiterhin ist es nötig, dass nicht nur von Armutsbekämpfung geredet, sondern wirklich gehandelt wird, damit die Ursachen der Flüchtlingsströme bekämpft werden.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne unsere Geschäftsstelle unter 06131 / 237351 oder Daniel Köbler unter 0178/5151122 zur Verfügung.