TeilnehmerInnen-Rekord!

21.04.10: Neue Bilder in der Galerie!

Gestern ging bei strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel (der Tatsache geschuldet, dass im Moment keine Flugzeuge fliegen – vielen Dank dafür an den isländischen Vulkan!) die 43. Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Rheinland-Pfalz in Haßloch zu Ende. Hier findet ihr eine Übersicht über die Ergebnisse:

Wahlen

Es standen Nachwahlen für den Platz des/der SchatzmeisterIn und eines/r BeisitzerIn im Landesvorstand auf dem Programm, außerdem waren ein quotierter und ein offener Platz im Beirat sowie der Platz eines/r WebredakteurIn zu vergeben. Folgende Personen wurden gewählt:

Schatzmeister: Mathis Busse

Beisitzerin im Landesvorstand: Lina Brüssel

quotierter Platz im Beirat: Clara von den Driesch

offener Platz im Beirat: Cedric Jürgensen

Webredakteur: Maximilian Wagner

Außerdem bekam Pia Schellhammer das Votum der GRÜNEN JUGEND RLP für den Parteirat von Bündnis90/Die Grünen.

Kreisverbände

Neu anerkannt wurde der Kreisverband Worms sowie die Ortsverbände Boppard und Altenkirchen.

Anträge

Es wurden Anträge zu folgenden Themen verabschiedet:

– „Mit drei Themen in den Wahlkampf!“ In diesem Antrag wurden die Schwerpunktthemen Mobilität für Jugendliche, BürgerInnenrechte (u.a. Wahlaltersenkung auf 14 Jahre) sowie Bildungspolitik für den Wahlkampf zur Landtagswahl 2011 festgelegt.

– „Keine Kooperation mit der Bundeswehr an Schulen!“ Die GJ RLP spricht sich gegen die Vereinbarung zwischen dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium und der Bundeswehr aus, die u.a. den Einsatz von Jugendoffizieren an Schulen vorsieht.

– „Parteifinanzierung muss transparenter werden!“ Mit diesem Antrag fordert die GJ RLP unter anderem, dass der Spendenhöchstbetrag von Unternehmen an Parteien 50.000 Euro im Jahr nicht übersteigen darf und die Grenze, ab wann Spenden veröffentlicht werden müssen, von 50.000 Euro auf 10.000 Euro herabgesetzt werden soll.

– „Liquid Democracy“ Ein Fachforum innerhalb der GJ RLP soll sich damit auseinandersetzen, inwiefern die Konzepte der E-Democracy und Liquid Democracy zu mehr Basisdemokratie in unserem Verband führen könnten.

Sobald die Änderungsanträge eingefügt sind, findet ihr die fertigen Beschlüsse auf dieser Website unter Positionen.

{gallery}LMV43{/gallery}

Hier findet ihr den Bericht auf der Seite von Grünen-Landesvorstandssprecherin Eveline Lemke, die uns in Haßloch besucht hat.