Ein Gastbeitrag von Florian

fastnachtsbrunnen_schwarz

Mainzer Fastnachtsbrunnen, darf bei Abschaffung der Panoramafreiheit ab 2058 zu kommerziellen Zwecken fotografiert werden.

„Andere Länder, andere Sitten.“ Dieser Spruch gilt unter anderem bei Fotos. Innerhalb Europas gibt es sehr unterschiedliche Gesetze zum Fotografieren im öffentlichen Raum. In Deutschland dürfen Werke, die sich „bleibend an öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen befinden“ ohne weitere Einschränkungen von einer öffentlich zugänglichen Stelle aus von Außen fotografiert werden. In einigen Ländern erlauben Gesetze sogar das Knipsen im Innenraum, in anderen Ländern ist die kommerzielle Nutzung der Bilder hingegen verboten.
Diese unterschiedlichen Gesetzeslagen sollten vereinfacht werden. Die EU-Abgeordnete Julia Reda wollte das Recht, Fotos von Werken zu machen in der ganzen EU durchsetzen, doch die Liberalen haben daraufhin den Vorschlag ins Gegenteil verkehrt. Der Rechtsausschuss hat den Änderungsantrag angenommen, dass bei kommerzieller Nutzung immer die Einwilligung des Urhebers erfolgen muss.

Sollte diese Meinung des Rechtsausschusses zu einem Gesetz werden, wird die Panoramafreiheit in Deutschland eingeschränkt.

Man könnte nun sagen, dass die kommerzielle Nutzung kaum jemanden betrifft. Doch das ist falsch. Neben der Wikipedia, die Wert darauf legt, dass ihre Bilder auch kommerziell genutzt werden kann, betrifft es alle, die ihre Urlaubsbilder über das Internet teilen. Wer Fotos bei Facebook oder anderen Plattformen (Instagram, Twitter, WhatsApp…) hochlädt, erteilt diesen die Erlaubnis zur kommerziellen Nutzung.

Am 9. Juli stimmt das EU-Parlament über den Bericht mit der problematischen Formulierung ab. Kontaktiert die Abgeordneten von SPD, CDU und FDP und erklärt ihnen, dass die Abschaffung der Panoramafreiheit lediglich für Abmahnanwälte ein Gewinn sein wird und die Rechte der Menschen einschränkt.

In RLP sind das:

Dr. Werner Langen (CDU): http://www.werner-langen.de/servicenavigation/kontakt.html
Birgit Collin-Langen (CDU): http://www.collin-langen.eu/kontakt/adressen.html
Jutta Steinruck (SPD): http://jutta-steinruck.de/kontakt/
Norbert Neuser (SPD): http://www.norbert-neuser.de/index.php/mmteam