Am 23.11.2013 planen Neonazis in Remagen einen Aufmarsch mit dem Ziel, die Verbrechen des Nationalsozialismus zu verharmlosen. Solche Aufmärsche sind ein wichtiger Bestandteil neonazistischer Erlebniskultur und dienen der Selbstinszenierung als angeblich starke Volksbewegung. Daher hat sich ein breites Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Akteur_innen in Mainz und Rheinland-Pfalz zusammengeschlossen, um gemeinsam nach Remagen zu fahren und
gegen die Neonazis zu demonstrieren.

Wir fahren am Samstag den 23.11.2013 morgens um 7 Uhr gemeinsam mit einem Bus von Mainz aus nach Remagen und abends wieder zurück. Tickets für den Bus kosten 5 € und sind im Büro der DGB-Jugend, dem Haus Mainusch und dem Sekretariat des AStAs der Uni Mainz erhältlich.
Am 16.11. findet außerdem um 20 Uhr eine Info-Veranstaltung im Haus Mainusch
statt.

Weitere Infos bekommt ihr unter :
Arbeitsbereich für Hochschulpolitik im AStA: hochschulpolitik@asta.uni-mainz.de
DGB-Jugend Rheinland-Pfalz: Maria.Leurs@dgb.de

kampagnenaufkleber